Archiv für Autobahn- und Straßengeschichte

Geschichte & Organisation | Historischer Kalender

Ereignisse des Jahres 1977

     

                                


Januar

01.01.1977
  • DDR: Mit Wirkung vom 1. Januar 1977 wird in der DDR das auch heute noch übliche Ortsausgangsschild eingeführt. In der oberen Schildhälfte sollen in der Regel zwei Orte mit Entfernungsangaben stehen. Der Name des endenden Ortes ist rot durchgestrichen.

    Quelle: Der Deutsche Straßenverkehr, 8/77, Titelblatt
  • BAB A4 (DDR: A11): Bildung der Spezialbrigade 'Brücke' mit Sitz in Ziesar. Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Rekonstruktion von Großbrücken.


   Nach unten Nach oben

März

23.03.1977
  • BAB A10: Auftrag an den VEB Entwurfs- und Ingenieurbüro des Straßenwesens, Betriebsteil Berlin, zum Bau einer Fußgängerüberführung über die Autobahn an der Raststätte Michendorf. Diese Brücke soll die erste, zu Pfingsten 1973 freigebene Fußgängerbrücke ersetzen, da als Folge des zwischen der DDR und der BRD geschlossenen Abkommens über den Transitverkehr Berlin - Bundesgebiet der Berliner Ring zwischen den Autobahndreiecken Drewitz (heute AD Nuthetal) und Magdeburg (heute AD Werder) auf 2 x 3 Fahrspuren zu erweitern ist.

    Diese zweite Michendorfer Fußgängerbrücke wird bis zum 24. November 1996 bestehen bleiben.

    Abriss der zweiten Michendorfer Fußgängerbrücke
    Die Fußgängerbrücken an der Raststätte Michendorf

   Nach unten Nach oben

April

06.04.1977
  • BAB A7: Verkehrsfreigabe des Abschnitts AD Hittistetten - AS Illertissen (Betr-km 265.197 - 276.520).

    Die Widmung wird mit Datum 01.03.1978 erfolgen.

  • B28: Verkehrsfreigabe des Abschnitts AD Hittistetten (Betr-km 0.000) - AS Senden - Betr-km 10.773).

    Die Strecke ist ursprünglich ein Teil der B19. Am 28.03.1977 erfolgte bereits eine Widmung als A80, doch zum 01.04.1982 wird die Widmung als B28 erfolgen.


   Nach unten Nach oben

Mai

Mai 1977
  • BAB A12: Eröffnung einer neuen Großtankstelle für die Selbstbedienung in Frankfurt (Oder), an der Richtungsfahrbahn Berliner Ring mit 23 Zapfsäulen (17 x Vergaserkraftstoff alle Sorten) in 9 Fahrspuren.


12.05.1977
  • BAB A7: Verkehrsfreigabe des Abschnitts AK Ulm/Elchingen - AS Nersingen (Betr-km 251.421 - 255.104).

    Die Widmung wird mit Datum 01.02.1980 erfolgen.


26.05.1977
  • DDR: Beschluss des Ministerrats über die "Verordnung über das Verhalten im Straßenverkehr", kurz StVO (Abk. für Straßenverkehrsordnung). Diese wird am 1. Januar 1978 in Kraft treten. Mit dieser neue StVO wird "... ein weiterer Beitrag zur Vervollkommnung des sozialistischen Rechts entsprechend den Erfordernissen der gesellschaftlichen Entwicklung in Durchsetzung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED geleistet", wie Generalmajor Heribert Mally, Leiter der Hauptabteilung Verkehrspolizei des Ministeriums des Innern, im Leitkommentar der Zeitschrift »Der Deutsche Straßenverkehr« schreibt.

    Der vollständige Wortlaut der neuen StVO wird im Augustheft der zitierten Zeitschrift abgedruckt werden. Da die Innenseiten lediglich zweifarbig (schwarz und orange) gedruckt werden konnten, werden die Verkehrszeichen auf der Titel- und der Rücktitelseite wiedergegeben.


   Nach unten Nach oben

Oktober

01.10.1977
  • Eröffnung der heutigen BAB A661 zwischen Frankfurt-Bonames und Frankfurt-Eckenheim.

  • BAB A7: Beginn der Bauarbeiten an der Mainbrücke bei Marktbreit.

    Verkehrsfreigabe der Mainbrücke Marktbreit

06.10.1977
  • BAB A19: Verkehrsfreigabe der Teilstrecke AS Wittstock - AS Röbel.


   Nach unten Nach oben

November

03.11.1977
  • Verkehrsfreigabe zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Nord und Regensburg-Pfaffenstein einschließlich des Tunnels Regensburg-Pfaffenstein.


15.11.1977
  • F172: Verkehrsfreigabe der 263 m langen Elbebrücke bei Bad Schandau. Sie ist zweispurig mit einer Gesamtbreite von 8,50 m. Die Brücke ist ein wichtiger Abschnitt der Fernverkehrsstraße, die von Dresden zum Grenzübergang bei Schmilka führt.



Zeitzeuge des Jahres 1977

Zeuge
Lkw 'Robur' aus dem VEB Robur Zittau, Baujahr 1977.
Oldtimertreffen Naumburg (Saale), 18.05.2019. Foto: H. Schneider

Zusammenstellung: H. Schneider, Redaktion Naumburg (Saale) des AfASG, 12/2019